Kastanienbäume
Natur / Baum

Steckbrief

gradeWanderregion:

Erlebnisregion Edersee

Das Gebiet des Nationalparks hat eine lange Geschichte als Jagdgebiet. Im östlichen, später zum Fürstentum Waldeck zählenden Teil des heutigen Nationalparks, wurde seit dem 18. Jahrhundert gejagt. Als den Bauern die Wildschäden auf den angrenzenden Äckern zu groß wurden, ließ das Waldecker Fürstenhaus im Jahr 1896 einen Gatterzaun errichten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gatter als „Wildschutzgebiet“ ausgewiesen und die jagdliche Tradition fortgesetzt. Zur Hege des hohen Wildbestandes wurden Äsungsflächen und Wildäcker angelegt. Fruchttragende Bäume wie Äpfel und Rosskastanie wurden gepflanzt, um das Wild über den Winter zu bringen. Die Reihe Kastanienbäume am Wegrand und der kleine Kastanienwald bezeugen jene Zeiten. Der Gatterzaun ist mittlerweile weitgehend abgebaut.

star 5
star 4
star 3
star 2
star 1

Wiki

...
Es sind noch keine Einträge vorhanden
Wiki bearbeiten

Wanderwege in der Nähe

Interessante Punkte in der Nähe

WildtierPark Edersee
Freizeit / Tierpark

Ca. 1 km vom Leitweg Habichtswaldsteig entfernt

Der WildtierPark Edersee liegt in der Nähe der Staumauer. Hier können die Besucher heimische Wildtiere ga... Details

Steilhänge des Urwaldsteiges Edersee
Natur / Biotop

direkt am Leitweg des Habichtswaldsteiges

Alte Buchen und Eichen mit knorrigen, skurrilen Wuchsformen erinnern an Kobolde und seltsame Fabelwesen und beflügel... Details

Buchenwälder
Natur / Baum

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee schützt eine einzigartige Buchenwaldlandschaft. Auf den kargen Böden über Grauwacke, Ton- und Kieselschiefer kennzeichnen „anspruchslose&ldq... Details

Sende eine Anregung oder eine Schadensmeldung an den Ersteller (wikiwalk)