Welterbe-Route Kellerwald - Nr. 9 Werdende Wildnis
Natur / Flora

Steckbrief

gradeWanderregion:

Waldecker Land

Entlang der Welterbe-Route zeigt sich der Buchenwald in seiner einzigartigen Ästhetik. Überall ist werdende Wildnis. Untrügliche Zeichen sind sehr alte und tote Bäume, aber auch junge Buchen, die Lücken im Wald schließen. Der ewige Zyklus vom Werden und Vergehen entfaltet sich in diesen Wäldern wieder. Zunderschwamm, Buchenkreisling, Buchenschleimrübling und Ästiger Stachelbart markieren den Zerfall der Buche. Fallen die sterbenden Buchen, wird aus ihrem toten Holz ein ungeahnt vielfältiger Lebensraum. Ein Heer von Pilzen, Insekten, Spinnen und seltene Urwaldzeiger unter den Totholzkäfern besiedeln und zersetzen das modernde Holz. Jedes Tier besetzt seine Nische, hat seine ganz bestimmte Aufgabe im großen Ganzen. Die natürliche Dynamik im Waldökosystem steht für eine Beständigkeit an Lebensräumen. Erst jetzt wird der Buchenwald für Waldbewohner wieder dauerhaft „berechenbar“ – Grundlage für biologische Vielfalt.

star 5
star 4
star 3
star 2
star 1

Wiki

...
Es sind noch keine Einträge vorhanden
Wiki bearbeiten

Wanderwege in der Nähe

Interessante Punkte in der Nähe

Buchenurwälder
Natur / Baum

Spechte lieben naturnahe Wälder. Es sind vor allem die alten Bäume, die im Laufe ihres Lebens knorrig und morsch gewor-den sind, in die sie ihre Höhle meißeln. Im Nationalpark ... Details

Friedrichshütte
Kultur / Kulturdenkmal

Ein Stichweg führt zur Friedrichshütte, die ebenfalls ein Zeugnis vergangener Zeiten ist. Sie wurde von den Waldecker Fürsten errichtet und nach ihnen benannt. Für den Bau des S... Details

Welterbe-Route Kellerwald - Nr. 10 Windwurf mit Pionierwald
Natur / Flora

Im Nationalpark sind die Spuren der Forstwirtschaft stellenweise noch sichtbar. Dazu zählen auch kleine Flächen mit Nadelwald. Doch seitdem nicht mehr geerntet wird, der Wald unter Prozes... Details

Sende eine Anregung oder eine Schadensmeldung an den Ersteller (wikiwalk)