Welterbe-Route Kellerwald - Nr. 3 Sickerquelle
Natur / Quelle

Steckbrief

gradeWanderregion:

Waldecker Land

Mitten im Buchenwald, dessen Waldboden vom herbstlichen Falllaub in Brauntönen gehalten wird, liegt in einer nassen Bodensenke ein grüner wuchernder Pflanzenteppich. Eine eigentümliche Gemeinschaft aus nässeertragenden Pflanzenarten hat sich zu einer Quellflur zusammen gefunden. Im gesamten Nationalpark entspringen etwa 1.000 Quellen. Sie führen dauerhaft oder nur zeitweise Wasser. Wenn Grund- oder Schichtwasser, wie in Nachbarschaft des Hügelgrabes, an die Oberfläche sickert, spricht man von Sicker- oder Sumpfquellen. Oft bilden sie den Ursprung kleiner Quellgerinne, die den Schiefergebirgshorst durchschneiden. Die gefallene Buche zeigt, dass die Quellen immerwährend in die Dynamik des Buchenwaldes und in den Wechsel von Licht und Schatten eingebunden sind.

star 5
star 4
star 3
star 2
star 1

Wiki

...
Es sind noch keine Einträge vorhanden
Wiki bearbeiten

Wanderwege in der Nähe

Interessante Punkte in der Nähe

Felsen und Blockhalde
Natur / Geotop

Algen, Flechten und Moose besiedeln den nackten Fels. Risse und Spalten werden nach und nach von feiner Erde gefüllt, die besondere Kleinfarne, Gräser und Kräuter nährt. Dort wo... Details

Welterbe-Route Kellerwald - Nr. 1 Buchen Hallenwald
Natur / Flora

Die Waldbilder entlang der Route zeigen unverkennbar, dass man sich im Reich der urigen Buchen bewegt. Wenn auch noch ein Hallenwald-Charakter aus forstlichen Altersklassenzeiten – die Wä... Details

Welterbe-Route Kellerwald - Nr. 10 Windwurf mit Pionierwald
Natur / Flora

Im Nationalpark sind die Spuren der Forstwirtschaft stellenweise noch sichtbar. Dazu zählen auch kleine Flächen mit Nadelwald. Doch seitdem nicht mehr geerntet wird, der Wald unter Prozes... Details

Sende eine Anregung oder eine Schadensmeldung an den Ersteller (wikiwalk)