Welterbe-Route Serrahn - Nr. 4 Kesselmoor
Natur / Moor

Steckbrief

gradeWanderregion:

Mecklenburgische Seenplatte

In dieser markanten Senke liegt ein Kesselmoor. Die letzte Eiszeit hat es gerichtet. Mit dem Auftauen verschütteter Toteisreste sind abflusslose Hohlformen entstanden, in die Wasser von den Seiten her einsickert. In ihnen haben sich innerhalb von Jahrtausenden Moore und Bruchwälder gebildet. Es sind extreme Lebensräume – etwas für Hungerkünstler. Abgestorbene Pflanzen werden durch den Sauerstoffmangel nur unvollständig abgebaut. Schicht für Schicht werden Torfe abgelagert. Mit Hilfe der gefundenen Pflanzenreste und Pollen konnte die Waldgeschichte rekonstruiert werden.

Die Buche schafft es nur bis an den Rand des Moores, bis es ihr offensichtlich zu ungemütlich, zu nass wird. Das bringt Raum für Erlen und Moorbirken, die Bruchwälder bilden. Der Kampf der Buche im Grenzbereich zum Wasser steht für den noch in Gang befindlichen Ausbreitungsprozess der Buche.

star 5
star 4
star 3
star 2
star 1

Wiki

...
Es sind noch keine Einträge vorhanden
Wiki bearbeiten

Wanderwege in der Nähe

Interessante Punkte in der Nähe

Welterbe-Route Serrahn - Nr. 5 Moor und Erlenbruch
Natur / Moor

Über den Moorsteg gelangt man trockenen Fußes durch das Moor, das zur Verlandungszone des Gletscherzungenbeckens mit dem Großen Serrahnsee gehört. Einige Tafeln machen auf bot... Details

Welterbe-Route Serrahn - Nr. 3 Wurzelteller
Natur / Flora

Immer wieder kommen mächtige Buchen zu Fall. Meist sind es Naturereignisse wie Schneelast und Sturm, die den Baum mitsamt den Wurzeln umlegen. Die aufgestellten Wurzelteller sind eine Struktur... Details

Welterbe-Route Serrahn - Nr. 5 Werdende Wildnis
Natur / Flora

Der Buchenwald entlang des Weges wird deutlich wilder. Hier im Weltnaturerbe kann er so richtig zeigen, was er drauf hat. Hier kann er seine weltweit einzigartige Ästhetik und seine eigene Dyn... Details

Sende eine Anregung oder eine Schadensmeldung an den Ersteller (wikiwalk)