Welterbe-Route Serrahn - Nr. 1 Bixbeerenbruch
Natur / Flora

Steckbrief

gradeWanderregion:

Mecklenburgische Seenplatte

Vom Weg aus ist der weite Bixbeerenbruch einzusehen. Er hat seinen Ursprung in einem nacheiszeitlichen See der Gletscherlandschaft. Nach der Eiszeit wuchs nur wenig im kalten nährstoffarmen Gewässer. Doch als es wärmer und feuchter wurde, vermehrte sich die Pflanzenwelt rasch. Abgestorbene Pflanzenteile häuften am Grund des Sees mächtige Schichten von Faulschlamm an. Die Bedingungen waren ideal für moorbildende Pflanzen wie Wollgras und Torfmoos, die seit Jahrtausenden ihr Werk tun. Torfmoose gelten dabei als Baumeister. Während sie an der Spitze weiterwachsen, sterben die unteren Teile ab und werden zu Torf.

Moorfrosch und 47 Libellenarten sind Bewohner der Moore und Seen. Kraniche bauen ihre Nester in unzugänglichen Moorlagen. Einer der wohl eindrucksvollsten Vögel ist die Große Rohrdommel, auch „Moorochse“ genannt. Die dumpf dröhnenden Rufe dieses Reihervogels sind vorwiegend in der Dämmerung zu hören.

star 5
star 4
star 3
star 2
star 1

Wiki

...
Es sind noch keine Einträge vorhanden
Wiki bearbeiten

Wanderwege in der Nähe

Interessante Punkte in der Nähe

Welterbe-Route Serrahn - Nr. 11 Nationalpark Kernzone
Natur / Fauna

Schon vor 500 Jahren drängte die Kiefer, durch menschliche Einflüsse gefördert, in das Gebiet um Serrahn vor. Ende des 18. Jahrhunderts konnten sich Buchen natürlich verjün... Details

Welterbe-Route Serrahn - Nr. 7 Buchenwalddynamik
Natur / Flora

Stirbt eine alte Buche, wird sie schnell durch Bakterien, Pilze und Tiere zersetzt. Durch die Lücke, die sie im Kronendach hinterlassen hat, dringt Licht auf den Waldboden. Oft stehen schon ju... Details

Welterbe-Route Serrahn - Nr. 4 Kesselmoor
Natur / Moor

In dieser markanten Senke liegt ein Kesselmoor. Die letzte Eiszeit hat es gerichtet. Mit dem Auftauen verschütteter Toteisreste sind abflusslose Hohlformen entstanden, in die Wasser von den Se... Details

Sende eine Anregung oder eine Schadensmeldung an den Ersteller (wikiwalk)